Ex-Model

Nachdem ich diese Woche bei den Filmen größtenteils daneben zu greifen scheine, ist heute in der Themenwoche rund um chinesische Filme und Serien bei Amazon Prime mal wieder eine Serie dran: „Ex-Model“.
Wie viel kann man von einer Serie an einem Tag schauen? Eine Staffel definitiv, wenn eine Episode unter 5 Minuten dauert. 😀 Entsprechend habe ich heute gleich mal die erste Staffel geschaut, um zu schauen, wie mir die Serie gefällt, und diesmal scheine ich mehr Glück gehabt zu haben, auch wenn die Serie kein neues Highlight wird.

Ex-ModelXin Xin ist Model. Oder besser gesagt: Sie war, denn der Zahn der Zeit hat (zumindest was das Model-Business angeht) schon an ihr genagt. Nun muss Xin Xin sich andere Aufgaben suchen und das ist mit einigen Problemen verbunden.

 

Meine Bewertung: Sterne-4b

 

  • Xin Xin: Xin Wang
  • Lola: Marlène Guénard
  • Isreal: Seng Hong Ngo

Aufgrund der kurzen Episoden muss man in dieser Serie nicht allzu viele Figuren erwarten. Im Grunde dreht sich alles um einen kleinen Kreis rund um Xin Xin: Zwei (ehemalige) Modelkolleginnen, ihre (Ex)-Managerin und deren Mann und ein Freund, den Xin Xin immer dann kontaktiert, wenn sie ein Problem hat.

Ex-Model_Xin Xin_nicht ganz so glücklich mit ihrem neuen JobDie Serie ist aus Xin Xins Sicht erzählt und ich muss sagen, dass sie mir als Hauptfigur sehr gut gefallen hat. Sie weiß, was sie will, ist zwar manchmal scheinbar etwas planlos und ihr Charakter scheint ihr einige Probleme dabei zu machen, auf ’normalem‘ Wege durchs Leben zu kommen, aber sie trägt das mit einer Portion Realismus und Humor, was eine interessante Mischung ergibt. 😉

Wenn man bedenkt, dass eine Staffel nur 10 Folgen hat und eine Folge im Maximum auf 5 Minuten kommt – und das mit Intro und Outro – dann wundert es vermutlich nicht, dass man von den anderen Figuren nicht ganz so viel mitbekommt. Die Serie macht ihre Sache aber wirklich gut damit, neue Figuren sehr einfach und schnell vorzustellen: Für jede Person bekommt man drei Dinge genannt, die sie mag, und das hübsch verpackt in ein paar Bildern. 😉

Auch sonst ist die Serie in meinen Augen übrigens sehr hübsch und vor allem abwechslungsreich aufgemacht. Mal bekommt man Standbilder wie Fotos präsentiert, dann wirft man selbst einen Blick durch die Kamera und dann wieder gibt es (meist wenn Israel auftaucht) Abschnitte im Comic-Stil.

Aber vermutlich war etwas optisch Ansprechendes bei einer Serie über ein Ex-Model auch zu erwarten. 😉
In dieselbe Kategorie reihen sich für mich übrigens auch die „Kostüme“ ein: Immer mal wieder bekommt man hier aufgrund des Inhalts der Serie Laufstege zu sehen, bei denen die Kostüme dann mal etwas mehr her machen als bei den ansonsten eher alltäglichen Kleidungsstücken, die man sonst so in modernen Serien zu sehen bekommt. Auch Schmuck spielt immer mal wieder eine Rolle. Wer sich also für Fashion begeistern kann, ist in dieser Serie wohl richtig. 😀

Ach ja: Was ich unbedingt noch erwähnen sollte, ist, dass die Serie (zumindest Staffel 1) von zwei Szenen ausgenommen komplett in Paris spielt. Wer also hofft, hier etwas über die Modewelt in China zu sehen, wird enttäuscht sein und sieht sich besser anderswo um.

 

Mein Fazit

„Ex-Model“ ist für mich eine kurzweilige Serie für zwischendurch. Die Episoden sind so kurz, dass man sie in Pausen mal schnell schauen kann, wenn man gerade nicht weiß, was man sonst machen könnte.
Jede Episode hat ein eigenes kleines Thema, aber immer mal wieder verweist eine der späteren auch auf eine frühere, sodass sich durchaus ein roter Faden durch die Geschichte zieht. Wer also kurze Episoden nicht so wirklich mag, kann die Serie eigentlich auch als Film anschauen. 😉

Inhaltlich darf man natürlich kein großes Drama erwarten und auch keine allzu tiefen Einblicke in die Welt der Models. Man kann mal hineinschnuppern, aber dann wird einem – wie ja im Grunde auch Xin Xin – die Tür auch gleich wieder vor der Nase zugeknallt.

Empfehlen würde ich die Serie allen, die Modernes mit einem Hang zu Fashion mögen, nichts gegen trockenen Humor einzuwenden haben und gern starke Frauenfiguren sehen. Auch wer interessant aufgemachte Serien mag, dürfte hier an der richtigen Stelle sein.