Unruly Phoenix Xiaoyao

Auch mein zweites Highlight ist etwas zum Lesen: „Unruly Phoenix Xiaoyao“ von Mei Xiaoguo. Auch hierbei handelt es sich um einen Webroman, der – genau wie Falling Dreams of Fang Hua und Poision Genius Consort, die ich euch auch schon vorgestellt hatte – von volarenovels.com lizenziert und dort seit Kurzem mit 5 Kapiteln pro Woche veröffentlicht wird.
Der Webroman startete bei volarenovels.com mit einem Mass release und ist daher schon bei über 50 Kapiteln. Im Übrigen ist volarenovels.com sehr zuverlässig, was die Veröffentlichung der übersetzten Kapitel angeht. Ihr könnt euch also darauf verlassen, dass ihr sie pünktlich bekommt. 😉

 

Zum Inhalt

Ning Xiaoyao kommt bei der Zombiapokalypse ums Leben und erwacht in einer anderen Welt, wo sie feststellen, dass sie der neue Kaiser ist! Also, zumindest eigentlich. Xiaoyao ist nämlich eine Frau, was ihre Mutter, die Kaiserin Dowager, schon seit ihrer Geburt verschleiert hat.
Dummerweise hat Xiaoyao noch einen jüngeren Bruder und eine Vision, die ihr zeigt, wie ihre eigene Mutter sie tötet, damit eben jener Bruder Kaiser werden kann und Xiaoyaos Geheimnis nicht herauskommt.
Ab sofort sucht Xiaoyao als Kaiser Ning Xiaoyu Verbündete und setzt alles daran, ihrer Mutter und deren Vater einen Strich durch die Rechnung zu machen. Schon gleich zu Beginn findet sie dafür auch das richtige Opfer: Supreme Commander Lou Zigui, der sich all das ganz anders vorgestellt hat …

 

Die Figuren

Ning Xiaoyao hat als Person der Zombieapokalypse eine völlig andere Vorstellung der Welt als diejenigen, auf die sie als Kaiser Xiaoyu trifft. Tiere und Pflanzen? Beides ist Xiaoyao fremd, obwohl sie die Gabe hat, mit Tieren zu kommunizieren. Der Wert eines menschlichen Lebens? Das höchste überhaupt. Kämpf zwischen Menschen? Für sie unvorstellbar.
Entsprechend hat Xiaoyao etliche Probleme, sich in ihrer neuen Umgebung zurecht zu finden. Das führt einerseits zu jeder Menge komischer Situationen, andererseits zeigt es auch immer wieder die Zustände ihrer neuen Zeit, die alles andere als komisch sind.

Lou Zigui, der sich schon innerhalb der ersten Kapitel ziemlich offensichtlich als männliche Hauptfigur positioniert, hat mit diesem Kaiser seine liebe Not: Nicht nur, dass die beiden ständig aneinander vorbeireden, Xiaoyao trifft auch etliche Entscheidungen, über die er wohl nur den Kopf schütteln kann.
Eine der Sachen, die mir an „Unruly Phoenix Xiaoyao“ am besten gefällt, ist übrigens, dass Lou Zigui nicht dieser typische männliche Hauptcharakter ohne Gesichtsmuskeln ist (Lächeln? Stirnrunzeln? Warum sollte man sowas machen?), sondern a) Gefühle hat und b) diese auch zeigt. Abgesehen davon ist er sich auch nicht zu schade, seine Pläne zu erklären und mit Xiaoyao zu diskutieren und das obwohl er weiß, dass sie eine Frau ist.

 

Mein Fazit

„Unruly Phoenix Xiaoyao“ ist definitiv einer der besten chinesischen Webromane, die ich bisher gelesen habe. Die Geschichte beinhaltet alles: Romantik (und ich glaube, davon wird es noch eine Menge mehr geben 😀 ), Comedy, Intrigen und Action (Hatte ich erwähnt, dass Xiaoyao nicht nur mit Tieren sprechen kann, sondern auch übermenschliche physische Kraft besitzt?). Ab und an schlägt der Roman auch mal ernstere Töne an, manchmal muss man die Ernsthaftigkeit aber auch mit der Lupe suchen.

Die geschichte ist außerdem auch genauso locker-fluffig geschrieben wie auch ihr Inhalt es ist. Wer also kurzweilige Unterhaltung mit viel Abwechslung und immer wieder neuen Überraschungen sucht, der ist hier genau richtig.

Ach ja: Wer gern einen Roman lesen möchte, in dem es sprechende Katzen gibt, der sollte ebenfalls zugreifen. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s