Legend of nine tails fox

Nachdem ich euch gestern das Märchen „The Werefox“ vorgestellt und mich dabei etwas über die etwas schwarz-weiße Vorstellung des Fuchsdämons ausgelassen habe, möchte ich euch heute eine Serie vorstellen, in der Fuchsdämonen einmal nicht (nur) die Bösen sind: Legend of nine tails fox!

 

Legend of nine tails fox

Kurz vor einem Fest zu Ehren der Göttin Nüwa wird den Fuchsdämonen von Qing Qiu ihre magische Frucht gestohlen. Falls sie es nicht schaffen, diese wiederzubeschaffen, bevor Nüwa davon erfährt, bedeutet dies das Ende ihres Volkes. Die Füchse machen sich also auf die Suche und finden nach und nach mehr über den Dieb und die Geschehnisse des verhängnisvollen Tages heraus. Natürlich bleibt es dabei nicht aus, dass sie ihre ganz eigenen Geschichten erleben.

 

Meine Bewertung: Sterne-4b bis Sterne-5 je nach Handlungsstrang

Die Serie hat einen spannenden Plot, bei dem ich bis fast zum Ende keine Ahnung hatte, wer der Dieb sein könnte und immer wieder andere Personen verdächtigt habe. Die einzelnen Geschichten der Fuchsgeister haben mir allesamt gefallen. Ich hätte sogar für jeden einzelnen eine eigene Serie anschauen können und mich nicht gelangweilt. 😀
Wer Romantik, gut ausgearbeitete Figuren und einen durchdachten Plot mag, ist meiner Meinung nach bei dieser Serie genau richtig! Der einzige Wermutstropfen: „Dank“ Zensur mussten etliche Szenen aus der Serie entfernt werden, wodurch eine der Geschichten leider nur schwer verständlich ist. Hier lohnt es sich, online ein bisschen nach der ungeschnittenen Variante zu stöbern, auch wenn diese leider ohne Untertitel ist.

 

Figuren, Besetzung und ihre Geschichte: Wer große Ohrringe trägt, kann nur ein Fuchs sein!

Dadurch, dass die Serie sechs Geschichten enthält, die sich zur Hauptstory verbinden, ist der Cast natürlich ziemlich groß. Ich beschränke mich an dieser Stelle deshalb auf nur auf die in meinen Augen wichtigsten Figuren.

  • Hua Yue: Chen Yao
  • Feng Feiyue: Jiang Kaitong
  • Ying Ning: Yang Caiqi
  • Hu Si/Gu Yue: Mike D’Angelo
  • Weng Changting: Jin Chen
  • Liu Chang Yan: Jiang Jinfu

 

Legend of nine tails fox_Hua Yue

A Xiu-Handlungsbogen: Hua Yue und Zuo Yun

Die Serie hat mich (gemeinerweise) spätestens an der Stelle eingefangen, an der sich Hua Yue und Zuo Yun (gespielt von Yao Yi Chen) begegnet sind. Mein Romantiker-Herz hat gleich höher geschlagen und ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass die beiden ein Paar werden. 😀
Leider Gottes ist nicht Zuo Yun der männliche Hauptcharakter dieser Geschichte. 😦 Dem eigentlichen Hauptcharakter, Liu Zi Gu (Zhang Ruoyun), konnte ich storytechnisch leider nicht so viel abgewinnen. Auch A Xiu (Qiao Xin) blieb für mich eher blass.

Legend of nine tails fox_Feng San Niang

Feng San Niang-Handlungsbogen: Fei Yue und Meng An Ren

Den Handlungsbogen „Feng San Niang“ rund um Fei Yue und Meng An Ren (Zhai Tianlin) empfand ich zum Teil als etwas anstrengend. Fei Yue und Meng An Ren sind als Charaktere beide interessant, Meng An Rens Verhalten konnte ich allerdings nicht immer nachvollziehen.
Dafür gab es allerdings die ein oder andere Überraschung in dieser Geschichte, die dieses Manko für mich wieder ausgeglichen hat.

Legend of nine tails fox_Ying Ning3

Ying Ning-Handlungsbogen: Ying Ning und Wang Zifu

Ying Ning aus dem gleichnamigen Handlungsbogen und der männliche Hauptcharakter Wang Zifu (Fu Xinbo) haben mir dagegen beide sehr gut gefallen. Auch die Nebenfiguren wie Wang Zifus Mutter (Li Qinqin) oder der Daoist (Zhang Lei) sind toll ausgearbeitet, haben alle ihre Geschichte und dadurch die Anlässe für ihre Handlungen.

Legend of nine tails fox_Hu Si

Hu Si-Handlungsbogen: Hu Si und Zhong Qing

Der vierte Handlungsbogen ist leider der, der wegen der Zensur geschnitten wurde. Daher bin ich selbst nicht ganz sicher, was eigentlich in den letzten Folgen passiert.
Bis zu diesem Punkt konnte Hauptfigur Hu Si aber schon einige seiner Facetten zeigen und das sind in diesem Handlungsbogen viele! Durch viele Verwicklungen ist die Geschichte, mal traurig, mal spannend und – das ganz besonders – immer wieder unglaublich amüsant! Hu Si zuzusehen, hat mir jedenfalls die ganze Zeit sehr viel Spaß gemacht und ist gegenüber den doch oft eher tragischen anderen Handlungsbögen eine willkommene Abwechslung.

Legend of nine tails fox_Changting

Changting-Handlungsbogen: Weng Changting und Shi Taipu

Die Geschichte um Weng Changting und Shi Taipu (Wang Kai) ist eindeutig mein Lieblingsteil der Serie.
Nicht nur, dass Weng Changting und Shi Taipu selbst überzeugen, die beiden haben in meinen Augen auch einfach eine unglaublich tolle Chemie. ♥
Die Geschichte spricht dabei genauer an, was schon zwischen Hua Yue und Zuo Yun im ersten Handlungsbogen angedeutet wurde: Sind alle Fuchsdämonen wirklich schlecht oder müssen sich die Menschen unter Umständen gar nicht vor ihnen fürchten? Da Shi Taipu Dämonenjäger ist, gestaltet sich die Antwort auf diese Frage sogar noch ein bisschen schwerer, was für ordentlich Spannung sorgt.
Neben den ganzen Schwierigkeiten, die dadurch auftauchen, ist es eine nette Abwechslung, dass es zumindest einige Szenen mit den Nebenfiguren gibt, die auch mal nicht ganz so ernst sind.

Legend of nine tails fox_Heng Niang

Heng Niang-Handlungsbogen: Liu Chang Yan und Tao Heng

Auch der letzte Handlungsbogen „Heng Niang“ hat dank Tao Heng (Guli Nazha) etliche amüsante Momente. Leider zeigt Liu Chang Yan abgesehen von seiner (angeblichen, zumindest sein EQ muss nämlich unglaublich gering sein, was für den Anführer der Füchse von Qing Qiu schon recht seltsam ist) Intelligenz wenig von seiner Persönlichkeit. Der Hintergrund der Geschichte war hier außerdem ziemlich offensichtlich, sodass das Ende absolut nicht überraschend kam. Trotz Tao Heng empfand ich diese Geschichte daher als die schwächste der Serie.

 

Kulisse, Kostüme & Effekte

Nachdem ich schon einige Bilder aus der Serie gezeigt habe, muss ich vermutlich nicht mehr viel zur Kulisse und den Kostümen sagen.

Die meiste Zeit spielt die Geschichte in der Stadt, zur Abwechslung geht es auch mal in die grünen Hügel von Qing Qiu oder auch in den Wald. Ab und an gibt es noch weitere Umgebungen wie zum Beispiel Wang Zifus Plantage oder ein Gebirge.
Jede dieser Umgebungen vermittelt eine besondere Atmosphäre, die die jeweilige Geschichte unterstützt.
Die Kostüme sind genau nach meinem Geschmack. 😉 Nachdem mich die vielen Füchse (trotz unterschiedlicher Mäntel 😀 ) in Folge 1 erstmal etwas überfordert haben, erledigte sich das durch die einzelnen Handlungsbögen und die verschieden gestalteten Aufmachungen recht schnell.
An Effekten schien es mir in „Legend of the nine tails fox“ nicht so viele wie in anderen Xianxia-Serien zu geben. Ein paar Mal tauchten Magie, magische Gegenstände oder die Animation eines Fuchses auf, aber auch das hielt sich in Grenzen und war so ausgeführt, dass es nicht wirklich abgelenkt hat. Nur an einer Stelle kam mir der Körper eines Fuchses ein wenig unförmig gestaltet vor.

Insgesamt ist „Legend of the nine tails fox“ also nicht nur eine Serie mit vielen verschiedenen Geschichten, sondern vor allem auch etwas fürs Auge, bei dem das Zusehen selbst unabhängig von der Handlung schon Freude macht. 😉

 

Soundtrack: Immer wieder schön zu hören

In vielen Fällen nehme ich den Soundtrack einer Serie gar nicht oder nur zum Teil wahr. Bei „Legend of the nine tails fox“ war es für mich genau andersherum. Jeder der Songs hat die Atmosphäre der dazugehörigen Szene so gut unterstützt, dass ich ihn auch nach der Folge noch im Ohr hatte und immer wieder hätte anhören können.
Die beiden Songs To Ask the Moon (问明月) und Don’t Make Me Cry (别惹哭我) haben mir dabei am besten gefallen.

 

Fazit

Die Atmosphäre, die die Geschichte zusammen mit der Kulisse und den Songs geschaffen hat, hat mich zum Teil so gerührt, dass ich beim Schauen kurz pausieren musste. Wenn „Legend of nine tails fox“ etwas ganz großartig gemacht hat, dann auf alle Fälle ein Gesamtkunstwerk zu schaffen, das die Gefühle des Zuschauers direkt erreicht.
Würde ich nur einzelne Handlungsstränge bewerten, bekäme die Serie eindeutig fünf Sterne von mir. Andere Teile der Serien sind allerdings ein klein wenig (aber nur ein klein wenig) schwächer und natürlich erschweren die fehlenden Szenen aus dem Hu Si-Handlungsstrang das Verständnis.
Insgesamt kann ich die Serie aber allen Freunden von Romantik und Xianxia nur wärmstens empfehlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s